Beratung

Projektmanagement-Beratung mit Erfahrung und Leidenschaft

Wir beraten und begleiten Unternehmen auf ihrem Weg hin zu Projektorganisationen. Dabei analysieren und berücksichtigen wir stets die drei wesentlichen Erfolgsfaktoren im Projektmanagement:
„Mensch – Methode – Technologie“

Was wir für Sie tun:

  • Organisationsanalyse
  • PPM-Toolauswahl und -Einführung
  • Schulungen
  • PMO
  • Strategisches Portfoliomanagement
  • parameta Change-Management
  • Kommunikation & Marketing
  • PEP

mehr Informationen >

Projektleitung

Unsere Experten für Ihre Projekte

  • Sie wollen Programme und Projekte in Ihrer Organisation umsetzen?
  • Sie wollen Projektmanagement in Ihrer Organisation umsetzen und betreiben?
  • Sie benötigen hierzu professionelle PM-Experten, die die Ärmel hochkrempeln und Sie tatkräftig in der Umsetzung bzw. im anschließenden Betrieb unterstützen?

Rufen Sie uns! Unsere parameta Projektmanagement Experten unterstützen Sie während Ihrer Umsetzung von Programmen/ Projekten bzw. dem Thema Projektmanagement in Ihrer Organisation sowie im laufenden Betrieb.

Was wir für Sie tun:

  • Wir unterstützen Sie bei der Durchführung von Projekten/Programmen,
  • wir stellen Ihnen unsere professionellen PM-Experten flexibl, schnell und einfach zur Verfügung,
  • wann und wo Sie sie benötigen.

mehr Informationen >

parameta Expertise

Wir machen Menschen in Projekten erfolgreich. Garantiert.

startbild_video_348x415
parametaLIVE „Menschen im Projekt erfolgreich machen – das ist unser Credo“, Dr. Michael Streng

 

16 Jahre auf dem Markt
80 PMOs aufgebaut   

260 Kunden in 8 Ländern, davon 22 DAX Unternehmen
80x PM Methoden angepasst und eingeführt

350 Jahre Erfahrung in der Mannschaft
5.000 Mitarbeiter geschult

60 Projekt- und Programm-Leitungen

mit einer Gesamt-Budget-Verantwortung von weit über 1 Mrd. Euro

140x PPM Software ausgewählt und eingeführt

Aktueller parameta Studienreport Teil V


parameta_report_Teil_5



Portfolio und Stage-Gates für Produktentwicklung

Darfs ein bisschen weniger sein?

Am Beispiel Produktentwicklungsprozess oder Produktentstehungsprozess (PEP) wird einmal mehr die Problematik moderner Managementtheorien deutlich: Schon bei der Benennung herrscht Uneinigkeit; zwei- und mehrdeutige Erklärungen sind an der Tagesordnung. Dabei ist der PEP in den vergangenen Jahrzehnten immer stärker in den Fokus gerückt. Eine globalisierte Welt mit ihrem intensiven Austausch von Know-how, Waren und Dienstleistungen und einem verschärften Wettbewerb fordert von allen Beteiligten kontinuierlich Innovationen. Doch was unterscheidet erfolgreich innovative Unternehmen von jenen, die nicht so innovativ oder weniger erfolgreich sind? Und, was bedeutet in dem Zusammenhang eigentlich „erfolgreich“? Neu, schnell oder differenzierbar? Welche Merkmale haben innovative Produktentwicklungsprozesse, was zeichnet sie aus? Gibt es so etwas wie ein „kugelsicheres“ PEP-Design?


Das sagen unsere Kunden


Alle Kundenmeinungen >

Ihr direkter Kontakt

Tel.: +49 (81 22) 89 20 39 0
E-Mail: service@parameta.de

Haben Sie Fragen rund um das Thema Projektmanagement?
Rufen Sie uns an – Wir sind für Sie da!

Blog


News / 18. Mai 2020 / parameta

parameta-Checkliste: Unsere Erfolgsfaktoren für effektive und effiziente Online-Meetings


parameta-Blogserie: Virtuelles Zusammenarbeiten

Die Corona-Krise mit ihren Auswirkungen stellte die Arbeitswelt vor gänzlich neue (digitale) Herausforderungen: Viele Mitarbeiter mussten nun im Home-Office arbeiten, sodass die virtuelle Arbeitswelt die Arbeit im Büro vor Ort ersetzte. Auch für die parameta Projektmanagement GmbH stellte dies eine neuartige Situation dar: Trotz der etablierten Nutzung von MS Teams war es auch für uns eine neue Erfahrung, nun gesamte Projekte remote durchzuführen.

Unsere Erkenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit dieser ungewohnten Situation möchten wir nun im Rahmen einer Serie von Blogeinträgen zum Thema „Virtuelles Zusammenarbeiten“ teilen.

Zum Start dieser Reihe wollen wir uns mit einem wesentlichen Bestandteil der virtuellen Arbeitswelt befassen: Online-Meetings. Denn wir haben gesehen, dass neben der adäquaten Gestaltung des digitalen Arbeitsumfelds insbesondere die effiziente und effektive Gestaltung von remote Meetings für viele Teams eine Herausforderung darstellt. Diese Fragestellung kann jedoch mithilfe guter Vorbereitung und einiger Tipps und Tricks schnell gelöst werden. Damit Online-Meetings reibungslos verlaufen, empfehlen wir daher folgende Vorbereitung:

Kamera-Check
Funktioniert meine Kamera? Passen die Lichtverhältnisse? Ist mein Gesicht gut erkennbar? Welcher Hintergrund ist bei der Videoübertragung sichtbar?        
TIPP: In Microsoft Teams kann der übertragene Hintergrund über Klick auf die drei Pünktchen im Menüfeld weichgezeichnet oder ein vordefinierter Hintergrund ausgewählt werden.

Ton-Check
Funktioniert mein Headset? Gibt es Halleffekte? Kann ich die anderen Teilnehmer gut hören?        
TIPP: Die Nutzung von Kopfhörern hat viele Vorteile, u.a. werden Hintergrundgeräusche reduziert und eine bessere Tonqualität erreicht. Alternativ kann man sich bei vielen Konferenzen auch per Telefon einwählen.

Internet-Check
Ist die Bandbreite ausreichend und die Internetverbindung stabil? Wird parallel etwas heruntergeladen / gestreamt, was für die Dauer des Online-Meetings unterbrochen werden kann?

Funktionalitäten-Check
Sind die wichtigsten Funktionen des verwendeten Tools bekannt? Wie kann ich mein Video anschalten? Wie kann ich mich stummschalten? Wie kann ich meinen Bildschirm teilen?
TIPP: Der Meeting-Chat kann verwendet werden, um Fragen oder Anmerkungen zu äußern bzw. anzuzeigen, dass man einen Wortbeitrag machen möchte.

Beseitigen von Störfaktoren   
Um bei wichtigen Meetings nicht gestört zu werden, empfiehlt sich, ein „Bitte nicht stören-Schild“ an die Zimmertür anzubringen sowie seinen Status im Chatprogramm entsprechend anzupassen, Outlook zu schließen und sein Smartphone auf lautlos zu stellen.

Bereitstellen von Getränken        
Da anders als bei vielen vor-Ort-Meetings bei Online-Konferenzen die Teilnehmer selbst dafür sorgen müssen, dass ausreichend Getränke zur Verfügung stehen, sollte dies vor dem Meeting erledigt werden, um unnötige Unterbrechungen des Meetings zu vermeiden.

Ankündigung von Verspätungen um mehr als 3 Minuten über den Meeting-Chat 
Um das Meeting nicht unnötig zu verzögern und die anderen Teilnehmer zu informieren, sollten Verspätungen über den Chat eines jeden Meetings angekündigt werden.

In den vergangenen Wochen konnten wir zudem die Erfahrung sammeln, dass neben der persönlichen Vorbereitung jedes Meeting-Teilnehmers die Rolle des Moderators bei Online-Meetings mit mehr als 5 Personen für die Meeting-Struktur und das Erzielen von Ergebnissen unerlässlich ist. Welche Aufgaben der Moderator während des Meetings konkret wahrnehmen sollte, möchten wir deshalb in unserem nächsten Blogeintrag zum Thema „Virtuelles Zusammenarbeiten“ erörtern.


> weiter zum Blog

Newsroom


19. Juli 2019 / 11:18 Uhr

EINLADUNG | 2. paraspektive | 28. November 2019


Seien Sie dabei! Wir laden Sie herzlich ein zur 2. paraspektive unter dem Motto ECHTER WANDEL IST EINE REISE – WAS WIR VOM JAPANISCHEN PRINZIP SHIN GYŌ SŌ LERNEN KÖNNEN. Gemeinsam mit hochkarätigen Keynote-Speakern bedienen wir uns eines kulturellen Perspektivwechsels, um den Weg zu gelingender Veränderung zu ergründen. Die japanische Weisheit Shin Gyō Sō beschreibt die Phasen einer Entwicklung als Fortschreiten von Lernen, Ausführen und Verinnerlichen bis hin zur Meisterschaft. Ein Wegweiser für das Projektmanagement der Zukunft? Jetzt anmelden und Early-Bird-Preis sichern! Mehr unter www.paraspektiven.de


> weiter zum Newsroom